Kitzbühel/Wien – Pures Kino-Feeling auf 1.670 Metern Höhe hat gestern das Alpenhaus am Kitzbüheler Horn geboten. Im Rahmen der „Kino am Berg“-Schau des Filmfestival Kitzbühel wurde in der Gaststätte der Spezialfilm „Eine unerhörte Frau“ gezeigt. Der Österreich-Premiere des Dramas folgten, in Anwesenheit der Mitwirkenden, etwa 350 Besucher.

Als Einstimmung auf die Premiere konnte man der italienischen Künstlerin Federica Masini bei der Erstellung von drei Porträts zusehen. Darunter eines des im Frühjahr verstorbenen David Bowie. Die Malereien werden heute beim Charity Gala Abend versteigert.

© Phillip Wagner
© Phillip Wagner

Zur Erstaufführung von „Eine unerhörte Frau“ waren neben Hauptdarsteller Florian Karlheim, bekannt aus „SOKO München“ oder „München 7“, und Produzent Nils Dünker („Broadway Therapy“) auch die Autoren Angelika Schwarzhuber und Christian Lex anwesend.

Im Anschluss an den Film konnte man den Darstellern und Filmemachern auch Fragen stellen. Für Überraschung unter den Premiere-Gästen sorgte der Besuch von Angelika Nachtmann, deren Leben als Vorlage für den Film diente:

In „Eine unerhörte Frau“ geht es um eine Bäuerin aus dem Fünfseenland, deren Tochter an einer rätselhaften Krankheit befallen wird. Der Film schildert den aussichtslosen Kampf der „unerhörten Frau“ gegen die Krankheit aber auch den Widerstand gegen einen mächtigen Gegner vor dem Gericht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s