Bozen/Wien – Die berühmteste Eis-Mumie der Welt kommt jetzt ins Kino. Aktuell werden einige Szenen des Streifens „Iceman – Die Legende von Ötzi“ in Südtirol gedreht. Regisseur Felix Randau will dem Eismann aus Ötztal ein würdiges Filmdenkmal setzen und erzählt, auch in seiner Funktion als Drehbuchautor, die letzten Tage von Ötzi. Dieser Zeitraum, der im Streifen eine besondere Erwähnung findet, ist eine Art alpiner Eiszeit-Thriller. Ötzis Jahrtausend alte Geschichte „von den geheimnisvollen Ereignissen, die zu seinem rätselhaften Tod geführt haben können.“ Ein steinzeitliches Rache-Drama im hohen Gebirge Mitteleuropas.

Gedreht wird dabei an Original-Schauplätzen in den „spektakulären Berg- und Gletscherlandschaften von Südtirol, Bayern und Kärnten“.

In der Titelrolle schlüpft Jürgen Vogel („Stereo“), der im Film den Namen Kelab trägt. In weiteren Rollen sind Franco Nero („Django Unchained“), André M. Hennicke („Victoria“), die österreichische Singer-Songwriterin und Schauspielerin Anna F. sowie Comedian und Schauspieler Axel Stein („Feuer, Eis & Dosenbier“) zu sehen.

Die deutsch-österreichische Koproduktion wird von Südtirol, vom Land Bayern, Berlin-Brandenburg sowie vom Land Kärnten gefördert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s