Helena/Paris – Die fiktive US-amerikanische Kleinstadt Hope County ist umragt von den Gipfeln der Rocky Mountains. Als höchste Gebirgskette Nordamerikas ist das „rockige“ Hochland eines der vielen Handlungs- und Spielorte des PlayStation-Spiels „Far Cry 5“.

Die vierte Fortsetzung zu „Far Cry“ aus dem Jahr 2004 ist der Nachfolger zu „Far Cry 4“, der sich inmitten des Himalaya-Gebirges abspielt. Für den aktuellen Teil hat der französische Spieleentwickler Ubisoft das Szenario in den Bundesstaat Montana verlegt.

In einer Gegend an der kanadischen Grenze, die wenig besiedelt ist dafür aber im Spiel mit herrlichen Landschafts-Panoramen glänzt: Die unentdeckte Natur und die wilde Fauna sind dabei für den Spieler noch die geringsten Hürden. Tatsächlich haben sich die Macher diesmal an radikal christlich-fundamentalistische Sekten orientiert, die als bewaffnete Widersacher in den Mittelpunkt rücken.

Die sogenannte Kleinstadt Hope County inmitten der erhabenen Berglandschaft gerät so zum Zentralpunkt religiöser Eiferer, Waffen-Narren und Hinterwäldler. Ihr charismatischer Anführer ist Joseph Seed, der einen exzessiven Weltuntergangs-Kult „Project Eden“ auslebt und keine Skrupel hegt Andersdenkende, auch mit Waffengewalt, aus dem Weg zu räumen.

Die isolierte Lage inmitten der Rocky Mountains, ihre unentdeckte Natur und wilde Tiere wie Bären, Wölfe oder Gebirgslöwen machen es für den Spieler hoffnungslos, die dem Sektenwahn verfallene Ortschaft zu verlassen – und so liegt es wieder an den Einzel-Gamer einen religiösen Extrem-Kult in den Rockies aufzuhalten.

Eine erste Vorschau für das im Frühjahr 2018 erwartende Game führt in das Spiel-Terrain und präsentiert einen Gegner, der in den Abgrund zieht:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s