Paris – „Mit Siebzehn“ ist ein französisches Coming-of-Age-Drama, das in einem Tal in den Pyrenäen spielt. Regisseur und Co-Drehbuchautor André Téchiné zeigt einen Liebesfilm zwischen zwei jungen Männern, die große Probleme damit hegen, ihre Gefühle füreinander auszudrücken.

Das Jugend- und Sozial-Drama lief im Wettbewerb bei den 66. Filmfestspielen in Cannes und beruht auf einen französischen Fernsehfilm von Gaël Morel aus dem Jahr 2007. Während Morel sein Werk in einem Dorf inmitten der französischen Provence einbettet, widmet sich Téchiné in seinem Film der Bergwelt.

Die französischen Pyrenäen sind in Téchinés Werk nicht nur ein anderer Handlungsort, sondern verdeutlichen durch das Filmsetting in einem Tal auch die unüberbrückbare Barriere der handelnden Figuren in dem Streifen. Für die beiden 17-jährigen Damien, verkörpert von Kacey Mottet Klein („Winterdieb“) und Thomas (Corentin Fila), die in eine gemeinsame Klasse gehen, ist dieser soziale Raum auch ein Ort wo sie ihre Gefühle füreinander ausdrücken können. Das Unvermeidliche dem Bergtal zu entfliehen und in einer Umgebung gefangen zu sein, die das „pubertäre“ Verhalten der Jugendlichen fördert, sorgt für viele Reibungspunkte.

Gewöhnlich entladen sich diese Treffen in Stupsereien aber auch Schlägereien aus. Thomas‘ Mutter und Ärztin, gespielt von Sandrine Kiberlain („Tip Top“), nimmt sich dieses Problems an und ergründet die ausweglose Situation zweier junger Menschen, die nicht nur durch natürliche, sondern auch durch gesellschaftliche Hürden, letztendlich auch durch ihr Alter, gefangen sind.

„Mit Siebzehn“ ist bereits seit dem 30. Juni in den heimischen Kinos zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s